Unter die Lupe genommen

extra weiche Datteln & Schokodatteln

ANZEIGE

Diese beiden Produkt wurde mir von dattelbär.at kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Unabhängigkeit meines Berichts wird unter anderem durch die Transparenzvereinbarung bekräftigt.

dattelbaer logo

Zu Beginn möchte ich anmerken, dass ich mich bereits mit Fragen wie – Woher stammen die Datteln?  Wie werden die Datteln verarbeitet? – beschäftigt habe. Hier gelangst du zum Bericht über Datteln
In diesem Beitrag geht es ausschließlich um die subjektiven Erfahrungswerte in Bezug auf die einzelnen Produkte des Dattelbären. Bald wird es ein ausführliches Interview mit dem Dattelbären geben, wo ich auf weitere interessante Fragen eingehen werde!

(Schoko)Datteln vom Dattelbär

Kennst du diese abgepackten Datteln, die es in beinahe jedem Lebensmittelgeschäft und sogar an vielen Tankstellen gibt? Meist sind sie auf einem schmalen Styroporteller aufgebahrt und werden mit einem deformierten Stäbchen – den wirklichen Sinn dahinter habe ich nie verstanden – verkauft. Mir ist schon klar, dass die Datteln mit diesem beigelegten Instrument verzehrt werden sollen, ohne sich dabei die Finger zu verkleben. Oftmals werden die Datteln aber mit Steinen verkauft oder – und das ist in der Regel der Fall – sie sind so trocken, dass sie gar nicht aufgespießt werden können. Böse Zungen behaupten, sie brechen dabei teilweise…

Mit der Frage, ob du diese Supermarkt-Datteln kennst, wollte ich bloß darauf hinaus, ob dir diese überhaupt schmecken. Mir nicht, wirklich nicht. Immer wieder habe ich mir diese exotischen Früchte gekauft, in der Hoffnung, sie würden endlich einmal saftig und wirklich schmackhaft sein. Diese Hoffnungen wurden weder als Kind noch später – im jungen Erwachsenenalter – erfüllt. Deshalb kann ich mich nicht mehr erinnern, wann ich selbst aktiv zu Datteln aus dem Supermarkt gegriffen habe. Diese Frucht war für mich, salopp formuliert, ‚unten durch’.

Der Geschmack der Datteln aus dem Supermarkt

Dattelbaer datteln und fruechte nuesse suess nachspeise extra weich klasse 1 schmal
Extra weiche Datteln der Klasse 1 vom Dattelbären

Bevor ich mich mit dem Dattelbären in Verbindung setzte, war ich wieder einmal auf der Suche nach einer neuen Story für dich und mich. Ich habe mich in letzter Zeit sehr viel mit Mikro- und Makronährstoffen sowie den verschiedensten Lebensmitteln und deren Inhaltsstoffen auseinandergesetzt. Jeder Mensch, sofern er keinen eigenen Koch oder jemanden hat, der die Besorgungen erledigt, muss früher oder später einkaufen gehen.

So bin ich neulich beim Schlendern durch die Gänge ‚meines’ Supermarktes neben Clementinen und Esskastanien auf eingepackte Datteln gestoßen. Man muss dazu sagen, dass es in Österreich nicht allzu unüblich ist, in seinem ‚Nikolosackerl’ Datteln vorzufinden. Die Datteln wanderten in den Einkaufswagen, in der Erwartung, dass sie mir nun besser schmecken. Zuhause angekommen, habe ich das ominöse deformierte Stäbchen zuerst aus der Verpackung genommen, (sehr) fest zugestochen und dann die aufgespießte Dattel (mit Stein natürlich) gegessen. Wieder: trocken, runzelig, extrem süß, jedoch relativ geschmacksneutral.

Während ich an den Texten für die einzelnen Mikronährstoffe gearbeitet habe, sind mir im Zuge der Recherchen immer wieder Datteln untergekommen, welche übrigens eine beachtliche Menge an Vitamin K und Kalium aufweisen. Ein wenig verstimmt über den nach wie vor bescheidenen Geschmack der Supermarkt-Früchte, habe ich einfach nach Datteln gegoogelt. Wovon hängt es ab, dass Datteln wirklich gut schmecken bzw. schmecken Datteln in irgendeiner Form überhaupt nach irgendetwas? Diese Fragen wollte ich beantwortet wissen. Daraus entwickelte sich ein weiterer, schöner Beitrag über die verschiedensten Dattelarten, ihre Wirkung auf den Organismus und die vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten.

Instagram mit Dattelerlebnis

Vorweg: Ja, auch katawan ist mittlerweile auf Instagram vertreten. Ich versuche, dort dem eigentlichen Sinn von Instagram – Plattform für viele interessante Bilder und Fotos – zu folgen. Ich poste immer wieder interessante Fotos mit kurzen Informationen zum entsprechenden Thema. Hier also Werbung in eigener Sache. Schau doch vorbei und bei Gefallen könntest du mir ein Abonnement dalassen.

Bislang habe ich lediglich Nahrungsergänzungsmittel wie die ‚Rote Kraft’ oder Biotin mit Selen, Zink und Vitaminen’ bzw. Produkte wie ‚Badesalze’ von slimbos rezensiert. Der nächste Erfahrungsbericht sollte aus einer neuen Sparte stammen. Beim Durchscrollen des Instagram-Feeds ist mir dann das Instagram-Profil ‚dattelbaer.at’ unter den Daumen gekommen. Die Domain und das bereits Gepostete ließen sofort darauf schließen, dass die Jungs und Mädels ein besonderes Ziel haben: „Make dates great again!“. [Dates ist die englische Bezeichnung für Datteln.]

Wenige Minuten später stand ich mit dem Dattelbären bereits in Kontakt und konnte für dich, wie auch für mich, eine coole Kooperation starten. 

Dattelbär und katawan

dattelbaer schokodatteln auf tisch verpackt katawan test
Dattelbaer Schokodatteln gesund naschen date magnesium natrium hochformat flyer
dattelbaer schokolade schokodatteln bio zotter katawan zartbitter hochkant test

Der Kontakt wurde per E-Mail mit Lisa, ein Teammitglied des Dattelbären, aufgebaut und konstant gehalten. Was mir gefiel, war die Tatsache, dass sie einer Kooperation nicht blind zugestimmt hat. Sie bat mich, ihr genügend Zeit zu geben, um darüber nachzudenken und um sich mit den anderen, die ebenfalls hinter dem Dattelbären stecken, zu beratschlagen. In der Zwischenzeit habe ich relativ viel zum Thema Datteln recherchiert. Ich wollte wissen, woher sie eigentlich stammen, welche Nährstoffe sie bieten und vor allem, ob sie wirklich immer so trocken und pampig schmecken. Währenddessen habe ich stets versucht, sämtliche Informationen zu bündeln und in einen neuen Beitrag zu gießen. Du kannst dir den entsprechenden Artikel über Datteln bei Interesse selbstverständlich durchlesen. Datteln haben wirklich einige Eigenschaften, von denen ich nichts wusste – vielleicht sind sie auch für dich neu.

Nach einigen Tagen trudelte dann eine E-Mail ein, in der mir bestätigt wurde:

„Momentan können wir dir das anbieten: 0,75kg KLASSE 1 EXTRA SOFT + einen Schokodattelbecher.“

Leistung gegen Leistung?

Wie du vielleicht an anderen Stellen der Produkterfahrungen gesehen hast, versuche ich stets, dass alle Hersteller, mit denen ich zusammenarbeite, eine Transparenzvereinbarung unterzeichnen. Diese kannst du jederzeit am Anfang der Seite ansehen und/oder herunterladen. Der Dattelbär stellte diese Vereinbarung zu keinem Zeitpunkt in Frage, unterzeichnete sie und schickte sie mir eingescannt zurück – vielen Dank noch einmal dafür!

Wieso ich das hier bei meinen Dattelbär Erfahrungen erwähne? Ganz einfach: mir ist es ein Anliegen, Produkte testen und probieren zu können und diese in weiterer Folge nach meiner persönlichen Meinung zu bewerten. Unabhängig davon, ob ich das beziehungsweise die Produkte kostenlos erhalten oder gar ein Entgelt für das Verfassen eines Berichts bezogen habe. Sofern ich jedoch irgendwelche Zahlungen abseits von Naturalien (also die kostenlosen Produkte selbst) erhalte, erwähne ich das gesondert und  ausdrücklich im entsprechenden Bericht! Der Dattelbär hat mir, wie bereits erwähnt, zwei Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt. Als Dankeschön beziehungsweise im Gegenzug dafür verfasse ich diesen Bericht hier, ohne Anweisungen, zeitliche Vorgaben, vorgegebene Formulierungen, ‚Mindestbenotung’ oder Sonstiges.

Die Dattelbär-Lieferung

Dattelbaer rezeptbuch schokodatteln extrasoft extra weiche datteln visitenkarte sticker aufkleber blaettern in zeitschrift
Im Lieferumfang: Rezeptbuch, eine Visitenkarte, mehrere Aufkleber, extra weiche Datteln & Schokodatteln

Da der Dattelbär nicht weit von mir entfernt seinen Sitz hat, verlief der Versand relativ flott. Was mich sehr gefreut, gleichzeitig aber auch gewundert hat, waren nicht die zusätzlichen Aufkleber, sondern das kleine Rezeptbuch. In der Fitnessbranche beziehungsweise in jener der Lebensmittel bin ich es bis jetzt gewohnt gewesen, dass lediglich die Produkte selbst verschickt wurden.

Ab und zu findet sich auf dem Etikett eine Verzehrempfehlung, wenn man Glück hat, sogar eine Rezeptidee – das war es aber dann auch schon wieder. Der Dattelbär scheint sich tatsächlich Gedanken über die Produkte selbst – oder hast du schon einmal wo Datteln mit Schokoladeüberzug gegessen? – und über die Kundinnen zu machen. Ich gebe es aber gleich zu: ich habe die Rezepte und Rezeptideen nicht verwendet beziehungsweise angenommen, da ich generell eher ein Freund des Essens von unverarbeiteten Produkten bin. Der Geschmack der Datteln entfaltet sich außerdem wohl dann am meisten, wenn man sie pur isst.

Die Dattelbär-Erfahrungen​

Erfahrungen im Kreise der Freunde & der Familie

Lisa – du weißt, ein Kopf hinter dem Dattelbären – hat mir vorgeschlagen beziehungsweise empfohlen, die Datteln im Zuge eines Treffens mit Freunden und/oder der Familie zur Verkostung anzubieten. Wie es der Zufall so wollte, kündigte sich wenige Tage später ein 6-köpfiger Besuch an. Als Nachtisch gab es somit extra weiche Datteln und Schokodatteln vom Dattelbären. Lustigerweise hat zunächst, obwohl beide Verpackungen geöffnet auf dem Tisch standen, niemand zugegriffen. Meine Vermutung ist, dass fast jeder von den ganz am Anfang des Erfahrungsberichts erwähnten Supermarkt-Datteln geschädigt ist. Nach mehrmaliger Aufforderung griffen die Gäste dann doch (wirklich zögerlich) zu. Es war interessant zu sehen, wie sich die Gesichtsmuskeln nach oben bewegten. Am Ende des Tages waren nur mehr 2-3 Schokodatteln im Becher und die 750g-Packung extra weicher Datteln wog geschätzt nur mehr die Hälfte.

Wie Aussagekräftig das aber wirklich ist, weiß ich nicht. Jeder kennt doch die Situationen, wo man irgendwo zu Gast ist, etwas angeboten bekommt und aus Höflichkeit dann ein paar Bissen bzw. Stückchen davon isst. Ich persönlich hatte aber nicht den Eindruck, dass meinen Gästen der Geschmack der Datteln nicht zusagte.

Mein persönlicher Dattelbär-Test

Es geht hier allerdings um meine persönliche Meinung und nicht um jene anderer.

Ich selbst habe die Datteln natürlich am Tag der Abholung bei der Poststelle probiert. Nach dem Motto ‚Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen’, habe ich mich darum gekümmert, ansprechende Fotos der beiden Produkte zu machen. Dies einerseits deshalb, weil ich selbst gerne fotografiere und andererseits, damit du andere Perspektiven als jene aus dem Online-Shop vom Dattelbären erfährst.

Extra weiche Datteln

Die verschiedenen Klassen​

Der Dattelbär bietet in seinem Webshop im Wesentlichen drei verschiedene Klassen von Datteln an. 

Ich möchte dir hier kurz die detaillierteren Unterschiede aufzeigen, da nicht jeder dieselben geschmacklichen Vorlieben hat. Manche haben ihre Datteln im Gegensatz zu mir lieber etwas bissfester, andere wiederum lieben und essen sie am liebsten so weich wie nur möglich.

Für all jene, die keine Lust haben weiterzulesen, habe ich ein Youtube-Video vom Dattelbär. Darin werden die die Unterschiede zwischen den verschiedenen Klassen erklärt. Kleiner Wermutstropfen: Leider scheint das Video veraltet zu sein, da darin der Unterschied zwischen der Klasse 1 und der Klasse R erklärt wird. Die Klasse R gibt es aber so nicht mehr. Im Webshop ist nur mehr von Klasse 1, Klasse 2 oder Klasse 3 Datteln zu lesen. Sobald der Dattelbär ein aktuelleres Video hochlädt, werde ich es natürlich an dieser Stelle einsetzen. Somit musst du, sofern du die Unterschiede der einzelnen Klassen in Erfahrung bringen möchtest, wohl doch in die saure Dattel beißen und weiterlesen.

Datteln Klasse 1

Datteln der Klasse 1, so wie jene, die ich erhalten habe, sind die weichste, die der Dattelbär in seinem Shop anbietet. Sie sind deshalb weicher, da sie früher geerntet werden und dadurch einen höhen Flüssigkeitsgehalt aufweisen. Geschmacklich vergleicht der Dattelbär seine Datteln der Klasse 1 mit Honig und Maroni beziehungsweise Esskastanien. Das kann ich so bestätigen, wenngleich natürlich kein Lebensmittel dem anderen gleicht. Die Klasse 1 Datteln zeichnen sich des Weiteren dadurch aus, dass sie im Mund sehr schnell zergehen – wie in meinem Erfahrungsbericht beschrieben. Auch das kann ich somit nur bestätigen.

Datteln Klasse 2

Diese Kategorie Datteln hat laut Webseite des Dattelbären eine etwas festere Konsistenz, wodurch sie im Mund eher zerkaut als zermatscht (vergleiche Klasse 1) werden. Sie sind deshalb fester, weil sie länger auf der Dattelpalme bleiben als beispielsweise jene der Klasse 1. Folglich beinhalten sie weniger Wasser. Der Dattelbär zieht Karamellkaubonbons als Geschmacksvergleich heran. Dazu habe ich leider noch keine Erfahrungswerte, da ich, wie beschrieben bisher nur Datteln der Klasse 1 gegessen habe. Da aber die Geschmacksdefinition der Klasse 1 sehr zutrifft, gehe ich auch hier davon aus, dass es geschmacklich an Karamellkaubonbons herankommen wird.

Datteln Klasse 3

Angeboten werden hierbei extraweiche und weiche Datteln. Das bedeutet, dass der Dattelbär zwei Arten der Klasse 3 Datteln verkauft. An dieser Stelle wird der Dattelbär auch ein wenig ungenau in seiner Formulierung. Er meint nämlich: „[…] unterscheiden sich nur im Aussehen von der Premium-Klasse [sic!].“ Einerseits könnte man davon ausgehen, dass er mit der Premium-Klasse natürlich die Klasse 1 Datteln meint. Allerdings beinhaltet die Klasse 3 zwei Arten von Datteln. Daher vermute ich, dass die extraweichen Datteln geschmacklich mit jenen der Klasse 1 ident sind und die weichen Datteln der Klasse 3, die ja weniger weich als extraweich sind [okay, jetzt wird es fast lächerlich], geschmacklich jenen der Klasse 2 entsprechen. Der Dattelbär hat mir übrigens zugeflüstert, dass es bald neue Videos zu den einzelnen Klassen geben wird!

Die Klasse 3 Datteln sind weiters jene Datteln mit kleinen Schönheitsfehlern, weshalb es passieren kann, dass sie leicht zerdrückt sind und die Haut etwas gelöst ist.

Prinzipiell wird lediglich deshalb zwischen den Klassen unterschieden, weil der Dattelbär stets ganze Palmen kauft und sämtliche Früchte verarbeitet beziehungsweise verkauft. Der Dattelbär legt seinen Fokus auf formschöne, extra weiche Klasse 1-Datteln mit Kern sowie auf entkernte Klasse 3-Datteln. Diese nutzt er zur einfacheren Weiterverarbeitung sowie speziell für Kinder & Sportler. Hier werden jene Datteln herangezogen, welche beim Ernten bereits etwas zerdrückt werden und somit nicht mehr formschön sind. Auf jeden Fall steht die Nachhaltigkeit im Vordergrund.

Der Geschmack

Nachdem ich es geschafft habe – zumindest meiner Meinung nach – schöne Fotos zu schießen, ging es an den Geschmackstest. Zu allererst habe ich mich den extra weichen Datteln gewidmet. Nach dem Öffnen der Verpackung kam bereits ein angenehmer, exotischer Geruch entgegen. Es ist schwer, diesen zu beschreiben, wenn man ansonsten nie Datteln isst oder gegessen hat. Es hat eine durchaus fruchtig süße Note – also total anders als bei meinen Lieblingsdatteln aus dem Supermarkt [Sarkasmus: aus].

Die Datteln sind ziemlich klebrig. Es bietet sich daher an, diese mit einer Gabel auf der Tüte beziehungsweise dem Sackerl zu nehmen, ein paar Stück auf einen Teller zu schütten ODER das deformierte Stäbchen der Konkurrenz zu verwenden. In diesem Fall wäre es ein Leichtes gewesen, die Datteln mit einem Stäbchen aufzuspießen, da sie mindestens doppelt so groß und viel weicher sind als jene auf Styroportellern aufgebahrten Datteln – trotz Steins.

Dattelbaer Logo Tisch Sticker gesund naschen dattelbaer.at oben verziert mit datteln extra weich schmal
Der mitgeschickte Sticker, umgeben von extraweichen Datteln

Die Datteln waren, wie bereits erwähnt, im Vergleich zu den Bekannten, relativ groß – kurze Zeit, nachdem ich die erste in den Mund genommen habe, wusste ich auch, warum: die Steine wurden vorab nicht entfernt. Ich habe mir deshalb aber auch keinen Zahn ausgebissen, da die Steine nicht so hart sind wie die anderer Steinobstsorten beispielsweise. Generell sind diese Datteln weitaus fleischiger.

Geschmacklich merkt ebenfalls sofort, was mit ‚extra weich’ gemeint ist. Zunächst hat man das Gefühl, dass es im Mund immer mehr wird. Je öfter man kaut, desto mehr entfaltet sich das Aroma der Dattel. Ich war beziehungsweise bin wirklich überrascht, wie gut sie schmeck(t)en. Zwar beinhalten die Datteln selbst ziemlich viel (Frucht-)Zucker und sollten daher auch nur in Maßen genossen werden. Die extra weichen Datteln vom Dattelbären machen es einem aber nicht schwer, nur wenige Stück zu essen. Dies deshalb, weil eben der Geschmack so vollmundig ist, dass sogar ich als guter Esser nicht mehr als 2-3 Datteln ‚herunterbekomme’ – das aber nur im positivsten Sinne.

Die Nährwerte

An dieser Stelle möchte ich dir noch die Nährwerte der Datteln des Dattelbären grafisch darstellen. Die Informationen dazu habe ich von der Webseite des Dattelbären übernommen, welcher sich teilweise auf andere, weitere Quellen und auf eigene Laboruntersuchungen bezieht. 

Der Tagesbedarf bezieht sich auf Personen zwischen 25 und 50 Jahren, gemäß des DACH-Referenzwerts, dessen Daten ich von der Webseite der DGE entnommen habe.

Menge in mg pro 100g

Tagesbedarf (Frauen/Männer)

Calcium

83,4 mg

1000 mg

Eisen

1,7 mg

15 mg / 10 mg

Kalium

692 mg

4000 mg

Kupfer

0,4 mg

1 bis 1,5 mg

Magnesium

81,7 mg

300 mg / 350 mg

Mangan

0,5 mg

2 bis 5 mg

Molybdän

<0,1 mg

50 bis 100 mg

Phosphor

77,5 mg

700 mg

Zink

0,7 mg

7 mg / 10 mg

100g der extra weichen Datteln haben im Übrigen 268kcal. Die Makronährstoffe sind wie folgt aufgeteilt:

Der Preis

Zum Preis gibt es nicht viel zu sagen. Mit regulär 14,95€ beziehungsweise mit teilweise 9,95€ (Rabattaktionen), ist der Kilopreis relativ gering. Überhaupt in Anbetracht dessen, dass man es ohnehin nicht schafft, mehr als ein paar wenige Datteln pro Tag zu verzehren. Rechnet man die Packungsgröße nach Stückzahl auf, so kommt man in etwa auf 54-55 Stück pro Packung. Das sind regulär 27 Cent pro Stück beziehungsweise 18 Cent pro Stück, sofern man die 750g-Packung um 9,95€ erwirbt. Natürlich gibt es andere Süßigkeiten, die man, wenn man sie auf das Gewicht aufrechnet, günstiger bekommt. Diese sind dann aber meist stark verarbeitet und in der Regel haben sie nichts mehr mit natürlichen Produkten zu tun. Wer also offen für neue Geschmäcker ist und eher auf natürliche Grundlagen zählt, kann beim Dattelbären geschmacklich und preislich nichts falsch machen. Nimm Kontakt zu mir auf und du bekommst einen Gutscheincode, mit dem du bei der Bestellung im Onlineshop des Dattelbären sparen kannst!

Schokodatteln

Der Geschmack

Die Datteln sind – zumindest für mich – bereits eine Süßspeise beziehungsweise eine Nascherei. Deshalb ist es schwer, die Schokodatteln im Speziellen als Nascherei zu bezeichnen. Ich versuche es so: die Schokodatteln mit Zotter-Schokoladenüberzug sind ‚next level’. Bei diesem Produkt setzt der Dattelbär ganz eindeutig auf ein high-class Produkt und Geschmackserlebnis. Diese Datteln sind im Vergleich zu den extraweichen Datteln – was mich nicht gestört hat – entsteint. Außerdem sind sie, wie es der Produktname bereits vermuten lässt, mit Schokolade überzogen. Dabei verwendet der Dattelbär Schokolade der Zotter Schokoladen Manufaktur, mit Sitz in der Südoststeiermark, Österreich. Diese Manufaktur wurde im Jahr 1999 gegründet und zeichnet sich durch die Herstellung von biologisch und fair produzierter Schokolade aus. Diese Tatsache rückt sowohl Zotter selbst als auch den Dattelbären in ein sehr positives Licht. Man merkt, dass der Dattelbär auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Qualität setzt.
dattelbaer schokodatteln geoeffnet auf tisch mit logo katawan test
Vier der zwölf wirklich leckeren Schokodatteln

Geschmacklich merkt man beim Schokoladenüberzug definitiv die Verarbeitung qualitativer Kakaobohnen durch Zotter. Die von Schokolade umschlossenen Datteln selbst schmecken genau so gut wie die extra weichen Datteln, auch wenn sie – zumindest meinem Geschmackssinn nach – nicht ganz so weich und vollmundig schmecken. Die Komposition aus dem Dattelgeschmack und jener der sehr stark kakaohaltigen Schokolade ist für meine Geschmacksknospen bisher unbekannt gewesen. Ich muss offen zugeben, dass die Aromen unglaublich gut zur Geltung kommen und der Geschmack wirklich sehr gut ist. Im Vergleich zu den extra weichen Datteln, sind die Schokodatteln aber weit weniger süß – was das eine Produkt aber nicht besser oder schlechter macht.

Im Webshop ist nicht ganz klar ersichtlich, wie hoch der Kakaoanteil in der Schokolade ist. Ich als Zartbitterschokoladen-Fan habe damit kein Problem bzw. liebe den herben Schokoladengeschmack. Menschen, die Vollmilchschokolade prinzipiell lieber haben, würde ich von dieser Zartbitter-Variante abraten, sofern sie nicht ‚risikofreudig’ sind. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und meiner wurde mit den Schokodatteln vom Dattelbär definitiv getroffen.

Die Makronährstoffe

Hier kurz die beinhalteten Makronährstoffe der Schokodatteln. Die Informationen dazu habe der Verpackung entnommen. Leider ist es auf der Webseite des Dattelbären nicht möglich an Informationen zu den Makro- und Mikronährstoffen der Schokodatteln zu gelangen. Daher kann ich euch an dieser Stelle leider auch keine Daten zu den Mikronährstoffen nennen.

100g der Schokodatteln haben in etwa 333kcal. Die Makronährstoffe sind wie folgt aufgeteilt:

Der Preis​

Hat man den regulären Kilopreis von circa 19.90€ der extra weichen Datteln im Hinterkopf, sollte einen der rund 2.5x höhere Kilopreis der Schokodatteln von 49.60€ nicht verwundern. Wie bereits erwähnt, verwendet der Dattelbär qualitativ hochwertige Schokolade einer in Österreich sehr angesehenen Schokoladenmanufaktur. Darüber hinaus werden diese Schokodatteln lediglich in 120g-Behältern mit 12 Stück und somit als Premiumprodukte angeboten und verkauft. Wer das nötige Kleingeld dafür hat, kann natürlich auch regelmäßig von diesen – kalorisch natürlich ein wenig höheren – Datteln naschen.

Ich persönlich würde sie mir für den Eigengebrauch nicht kaufen, dafür sind sie meiner Beurteilung und der Vermarktung des Dattelbären nach auch nicht gedacht. Vielmehr betrachte ich die Schokodatteln als kleine Aufmerksamkeit an die Partnerin oder als Geschenk an Freunde und Familienmitglieder zu besonderen Anlässen.

Es bleibt übrigens noch zu erwähnen, dass auch die Verpackung wirklich schön gemacht und vor allem nachhaltig – aus Papier/Karton – produziert wird.

Woher kommen die Datteln?

Der Dattelbär verwendet bei seinen verarbeiteten Datteln – z.B. Schokodatteln – meist jene der Sorte Sukkari. Diese werden in Saudi-Arabien angebaut und geerntet. Danach werden sie in die Niederlande verbracht, von wo aus sie über die österreichischen Grenzen ins Lager des Dattelbären gebracht werden. 

Die Medjool-Datteln hingen werden in Isreal angepflanzt und geerntet. Der weitere Frachtweg ist derselbe. 

Wo kann man die Datteln kaufen?

Die Datteln kann man, wie bereits erwähnt, im Onlineshop des Dattelbären kaufen. Mit dem Gutscheincode, den ich dir gerne zukommen lasse, erhältst du übrigens einen Rabatt auf deinen Warenkorb ab einem Einkaufswert von 39,90€.
Wer aus Wien oder Mattersburg stammt und die Datteln sofort haben möchte, hat Glück. Insgesamt 5 Läden bieten die Produkte des Dattelbären auch in der Offline-Welt an. Manche davon verarbeiten sie selbst auch.

Wien:
1010
Wien, Wollzeile 25: „Staudigl Naturparfümerie“ 
1060 Wien, Gumpendorfer Str. 40-44: „The Art Of Raw“
1060 Wien, Gumpendorfer Str. 37: „Corns n‘ Pops“
1110 Wien, Thürnlhofstrasse 20-22: „Superflash“

Burgenland:
7210
Mattersburg, Arenaplatz 9 Top 5: „Sonnenland“

Falls du dich für spezielle Produkte wie den Dattelsirup oder die Dattelpaste interessierst, würde ich vorschlagen, zunächst im entsprechenden Shop anzurufen und nach der Verfügbarkeit zu fragen. ‚Schlimmstenfalls‘ musst du sie online bestellen.

Sonstige Auswahl an Dattelprodukten

Neben den mir zur Verfügung gestellten extra weichen Datteln und den Schokodatteln, bietet der Dattelbär in seinem Onlineshop noch weitere Produkte an.

Die in diesem Kapitel folgenden Fotos, sprich jene, die hellblau hinterlegt sind, wurden mir vom Dattelbären freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Alle anderen Bilder auf dieser Seite habe ich gemacht. Wenn du meine Bilder nutzen möchtest, bitte ich dich, dich bei mir zu melden. Die Kontaktdaten findest du im Impressum.

3,5kg Dattelsirup

Mittlerweile gibt es schon viele verschiedene Ersatzprodukt für raffinierten Zucker. Darunter beispielsweise Xylit, Steviosid, Aspartam, Saccharin und Natriumcyclamat. Dies sind alles chemische Süßstoffe, teilweise mit einer Kalorienbilanz von knapp 0. Manche sind der Ansicht, dass chemische Süßstoffe längerfristig nicht gesünder seien als gewöhnlicher Zucker. Der Dattelsirup ist ein natürlich gewonnener Fruchtzucker, mit dem man alles Mögliche süßen kann – Kuchen, Müslis oder auch Tee. Die Packungsgröße ist mit 3,5kg wirklich groß. Zwar hält er sich rund 2 Jahre bei trockener und kühler Lagerung, aber vielleicht könnte sich der Dattelbär überlegen, diese in kleineren Fläschchen anzubieten. Die Kalorienbilanz pro 100g beläuft sich in etwa auf 250-300kcal. Zucker hat im Vergleich dazu rund 400kcal.

dattelsirup dattelbaer 3,5kg suessungsmittel fluessig katawan

950g Dattelpaste

Die Dattelpaste ist für uns Europäer und Europäerinnen etwas relativ exotisches. Damit kannst du beispielsweise backen, es mit deinem Müsli verrühren oder sogar löffeln – so, wie es manche mit Haselnusscremes tun. Die Haltbarkeit der schweißverpackten Dattelpaste wird mit bis zu einem Jahr ausgeschrieben.  

dattelpaste dattelbaer 950g katawan
dattelpaste auf löffel dattelbaer 950g katawan

18 Share-Boxen zu je 14 Stück

Wer diese Einheit bestellt beziehungsweise in einem der Stores in Wien oder Mattersburg kauft, erhält 18 Einheiten je 14 Stück weicher Sukkari-Datteln. Wer viele Menschen mit Datteln des Dattelbären beschenken möchte, kann hier beherzt zuschlagen. Wie alle Einzelverpackungen, ist auch diese hier schön gelungen. Die Beschenkten wissen sofort, woher die Datteln stammen und können sich bei Gefallen sofort im Onlineshop umsehen.

Sharebox mit 14 Stueck Datteln Dattelbär abgepackt Portionen katawan
Sharebox mit 14 Stueck Datteln Dattelbär abgepackt Portionen Macroaufnahme katawan

Dattel-Testpaket

Dieses kleine Testpaket bietet die Möglichkeit, zumindest zwei der vielen Produktvarianten zu probieren. Im Paket enthalten sind eine Packung mit 120g Schokodatteln (in etwa 10 Stück), 950g Dattelpaste und (und das wird im Shop leider nicht abgebildet!) 3kg Datteln der Klasse 1.
Rechnet man die Preise der einzelnen Produkte zusammen, kommt man – ausgenommen Rabattaktionen – auf 64.65€. Das Testpaket selbst kostet aktuell 3.25€ weniger als bei Einzelkauf. Um Verwirrungen gleich zu unterbinden: Beim Testpaket steht ein vermeintlicher ‚Statt-Preis‘ von 61.40€. Der durchgestrichene Preis von 64.65€ ist nicht der reguläre Preis des Testpakets sondern der zusammengerechnete Einzelwert der Produkte.

TIPP: Melde dich bei mir und du bekommst alle Produkte zu einem vergünstigten Preis!

1kg BIO Medjool Datteln

Medjool-Datteln, auch Medjoul-Datteln geschrieben, stammen aus Israel, sind von Haus aus größer als beispielsweise die Sukkari-Datteln. Wenn du dich für diese Dattelsorte interessierst, bekommst du Datteln mit Stein und in BIO-Qualität geliefert. Kühl gelagert halten sie mehrere Monate, wenn du sie einfrierst sogar bis zu einem Jahr. Der Kilopreis der Medjool Datteln ist in etwa 2€ höher als jener der Sukkari-Datteln.

3kg Box Datteln der Klasse 1 (extra weich)

Im Vergleich zur 3kg Box Datteln der Klasse 1 (weich) sind diese hier extra weich. Wie im Erfahrungsbericht beschrieben, zergehen die Sukkari-Datteln dieser Klasse regelrecht auf der Zunge. Der Geschmack ist sehr vollmundig und aromatisch. Die Packungsgröße von 3kg hat es allerdings in sich. Gut, dass die Datteln – kühl und trocken gelagert – bis zu 12 Monate haltbar sind. Ist dieses Zeitfenster noch immer zu klein, so kannst du die Datteln einfrieren, wodurch noch ein wenig länger frisch und aromatisch bleiben.

3kg Box Datteln der Klasse 3 (weich und extra weich)

Diese riesige Box voll mit Datteln der Klasse 3 empfiehlt sich für eine kleinere beziehungsweise größere Gruppe von Dattelfans. Diese Sukkari-Datteln werden entsteint ausgeliefert bzw. im Shop über die Verkaufstheke geschoben.  Klasse 3 Datteln stehen jenen der Klasse 1 in nichts nach, da auch diese weich und aromatisch sind. Es ist lediglich so, dass sich die Haut mehr löst als bei jenen der höheren Klassen. Sie bieten sich somit für die Weiterverarbeitung in Kuchen, Shakes und Müslis an. Der Kilopreis liegt einige Euro unter jenem der Datteln der Klasse 1. Bedenke dabei, dass diese hier entsteint verkauft werden. Dadurch ist der eigentliche Kilopreis noch niedriger!

Diese 3kg Box gibt es in weicher und extra weicher Ausführung – beide kosten regulär gleich viel.

3kg Box Datteln der Klasse 1 (weich)

Die Sukkari-Datteln der Klasse 1 zeichnen sich dadurch aus, dass sie extrem weich und aromatisch sind. Sie werden mit Stein verkauft. Sie sind im Vergleich zu den Datteln der Klasse 3 auch äußerlich in einem beinahe perfekten Zustand – die Haut löst sich, wenn, dann nur an sehr wenigen Stellen. Es bietet sich an, sie Gästen als Nachspeise oder als Appetithäppchen anzubieten.

Versandkosten

Der Dattelbär versendet seine Waren in 13 verschiedene Länder. Selbstverständlich sind die Versandkosten abhängig von deinem Wohnort bzw. von dem Land, in welches das Paket verschickt werden soll.

Die Versandkosten innerhalb Österreichs berechnen sich wie folgt:

  • 0 bis 3kg: 5,65€
  • 3 bis 9kg: 6,25€
  • 15 bis 30kg: 9,95€
  • ab einem Bestellwert von 99€: kostenlos

0 bis 2kg

2 bis 4kg

4 bis 8kg

8 bis 12kg

Luxemburg

14,50€

16,20€

19,75€

20,70€

Italien, Norwegen, Slowakei, Tschechien

15,90€

17,90€

21,90€

22,90€

Schweiz**

16,00€

21,50€

26,50€

39,90€

Belgien

16,90€

16,90€

22,90€

24,90€

Polen

16,90€

16,90€

24,90€

24,90€

Frankreich, Schweden

16,90€

19,90€

22,90€

24,90€

** Beachte, dass du, sofern du in der Schweiz lebst bzw. dir Produkte dorthin senden lässt, eventuell eine Zollgebühr entrichten musst.

Die Versandkosten nach Deutschland und nach Spanien sind anders gestaffelt, daher nachfolgend die Auflistung.

Deutschland

  • 0 bis 3kg: 6,65€
  • 3 bis 10kg: 6,95€
  • 10 bis 20kg: 14,25€
  • 20 bis 30kg: 26,00€
  • 30 bis 50kg: 36,00€
  • ab einem Bestellwert von 99€: kostenlos

Spanien

  • 0 bis 3kg: 25,25€
  • 3 bis 10kg: 29,25€
  • 10 bis 15kg: 32,25€
  • ab 15kg: 39,95€

Du kannst dich aber auch auf der Homepage des Dattelbären über die Versandkosten informieren. Vergib mir bitte auch, sollte ich mich irgendwo vertippt oder etwas falsch übernommen haben.

Fazit

Der Dattelbär ist definitiv jemand, den man im Auge behalten muss. Nicht nur, weil seine Produkte wirklich gut schmecken, sondern auch, weil er im Umfang des Machbaren auf Nachhaltigkeit und Regionalität setzt. Außerdem bin ich der Überzeugung, dass er in den kommenden Jahren definitiv stark an Bekanntheit und Beliebtheit gewinnen wird. Daher bin ich froh, wenn ich mit meinem Testbericht, Erfahrungsbericht oder wie auch immer man dies nennen möchte, meinen Teil dazu beitragen kann. Ich bedanke mich erneut beim Dattelbären, im Speziellen bei Lisa, für den permanenten Kontakt, die Auskunftsfreude, die zugesendeten Produkte, die Unterzeichnung der Transparenzvereinbarung und vor allem für die Herzlichkeit. Ich wünsche dir, lieber Dattelbär, viel Erfolg für deine Zukunft!

2 Kommentare zu „Extra weiche Datteln & Schokodatteln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.